Biografie

Christina Zurhausen kommt aus dem Westen Deutschlands, aus dem

Ruhrgebiet. Seit über 10 Jahren lebt sie aber in Köln, wo sie ihr Studium

für Jazzgitarre aufgenommen hat und nun dort als freischaffende Gitarristin

tätig ist. Es folgte ein Studium für Jazzgitarre an der Musikhochschule in

Osnabrück, wo sie 2014 ihren Bachelor of Arts erhielt. Dort studierte sie u.a. bei Frank Wingold, Joachim Schönecker, Philipp van Endert und Angelika Niescier.

Zudem besuchte sie zahlreiche Masterclasses und Workshops zB bei Philipp Catherine, Lionel Loueke, Christian McBride, Dave Liebman und Kurt Rosenwinkel. 

Von 2014- 2018 nahm sie an der Peter Herbolzheimer European Masterclass Big Band, geleitet von John Ruocco und Erik van Lier, teil.

 

Als Jugendliche hat sie sich für Punk, Rock und Grungemusik interessiert. Bands wie Nirvana, Slime, The Doors und Rage Against The Machine waren ihre Helden. Bis sie mit Anfang 20 aus Zufall den Jazzgitarristen John Abercrombie gehört hat. Es war quasi Liebe beim ersten Hören. Von nun an entwickelte sich eine Leidenschaft zur Jazzmusik. Musiker wie Thelonious Monk, Bill Evans, John Scofield, Bill Frisell oder John Coltrane waren neue Weggefährten.

 

Christina ist als Gitarristin und als Komponistin sehr aktiv. So gründete sie 2015 das Jazz Grunge Quartett „Ausfahrt“, hier verbindet sie ihre alten Vorbilder aus der Rockmusik, im speziellen der Ästhetik des 90er Jahre Grungerocks, mit dem freien, improvisatorischen Spirit des Jazz. Eingängige Melodien, energetische Improvisationen, streitsuchende Riffs und ein expressiver Sound sind Merkmale dieses Quartetts.

2018 ist das Debütalbum dieser Band, „Vergessene Möglichkeiten“ auf Fattoria Musica Records erschienen. Das zweite Album erscheint im Juli 2021 auf dem Schweizer Label Unit Records“. 

Weitere Bands in denen Christina tätig ist, sind die Videogame Jazz Band „Endgegner“ und das Trio „Wunsch/Zurhausen/Muehl“, mit der Sängerin Emese Muehl und dem Pianisten Frank Wunsch. 

 

Christina ist in vielen Besetzungen zu hören, trifft sich aber auch gerne spontan mit Musikern und lässt Musik im Moment entstehen. Parameter hierbei sind immer die Freiheit, die Weiterentwicklung ihres eigenen Sounds und Sprache, um den Drang nachzukommen, einen ausdrucksstarken, musikalischen Beitrag in die Welt zu setzen.

 

Zur Zeit ist Christina Dozentin für Gitarre und Bands an der Offenen Jazz Haus Schule in Köln.